Lernprobleme Kinder und Jugendliche

Lernprobleme bei Kindern und Jugendlichen können sich durch sehr unterschiedliche Symptome bemerkbar machen, die einzeln oder gehäuft  auftreten können. Hierzu gehören Lese- und Rechtschreibstörungen, Rechenstörungen und andere Leistungsprobleme in der Schule.

Vorübergehende Lernblockaden oder Schwierigkeiten beim Lernen müssen kein Hinweis auf ein tiefgreifendes Problem darstellen. Sollten die Schwierigkeiten jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen, kann ein psychologisches Beratungsgespräch und bei Bedarf eine Verhaltenstherapie sinnvoll sein.

Lernprobleme Kinder und Jugendliche

Lernprobleme bei Kindern und Jugendlichen können sich durch sehr unterschiedliche Symptome bemerkbar machen, die einzeln oder gehäuft  auftreten können. Hierzu gehören Lese- und Rechtschreibstörungen, Rechenstörungen und andere Leistungsprobleme in der Schule.

Vorübergehende Lernblockaden oder Schwierigkeiten beim Lernen müssen kein Hinweis auf ein tiefgreifendes Problem darstellen. Sollten die Schwierigkeiten jedoch über einen längeren Zeitraum bestehen, kann ein psychologisches Beratungsgespräch und bei Bedarf eine Verhaltenstherapie sinnvoll sein.

Lernprobleme bei Kindern und Jugendlichen

Symptome

Ist ein Kind oder Jugendlicher in der Schule überfordert und aufgrund wiederholter Misserfolge (z.B. Nicht-Erreichen der Lernziele, schlechte Schulleistungen) frustriert besteht der Verdacht auf eine "Umschriebene Entwicklungsstörung schulischer Fertigkeiten". In diesem Fall ist eine frühzeitige Diagnostik und Abklärung eventueller Entwicklungsstörungen im Lesen, Schreiben und/oder Rechnen wichtig, um konkrete Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. ein schulischer Nachteilsausgleich bzw. eine außerschulische Lerntherapie) einleiten zu können, damit langfristigen psychischen Belastungen und Selbstwertproblemen vorgebeugt werden kann.

Konkret lassen sich Schulleistungs- und Lernprobleme bei Kindern und Jugendlichen in verschiedene Bereiche einteilen – dazu gehören Teilleistungsstörungen wie die Lese-Rechtschreibstörung (Legasthenie), Rechenstörung (Dyskalkulie), ADS/ADHS bedingte Lernprobleme, Dyspraxie bzw. motorische Probleme. Treten anhaltende Schulleistungsprobleme auf, welche sich auf das emotionale und motivationale Befinden und Verhalten des Kindes auswirken, wird von einer umschriebenen Entwicklungsstörung gesprochen.

 

Bei dieser entwickelt sich ein Kind insgesamt normal und altersentsprechend, wobei in umschriebenen Teilbereichen, wie dem Rechnen, der Schrift-Sprachentwicklung oder Motorik Probleme oder Entwicklungsverzögerungen auftreten. Es gilt zu berücksichtigen, dass nicht nur Kinder mit Entwicklungsstörungen Lernprobleme und schulische Misserfolge aufweisen können, sondern auch Kinder und Jugendliche mit Hochbegabung möglicherweise Schulleistungsprobleme zeigen. 

Therapie von Lernproblemen bei Kindern

Eine erfolgreiche Verhaltenstherapie von Schulleistungs- und Lernproblemen zielt darauf ab, die Ursachen und Schwierigkeiten zu verstehen und entsprechende Lernstrategien zur Verbesserung der schulischen Leistungen zu entwickeln. Dabei werden vor allem die individuellen Stärken und Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen herausgearbeitet, sodass ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen gestärkt werden kann. Die Therapie von Umschriebenen Entwicklungs- und Lernstörungen orientiert sich einerseits am Leistungs- und Entwicklungsstand des Kindes und andererseits an den zugrundeliegenden Ursachen. Bei Vorschulkindern wird in erster Linie die Entwicklung von Feinmotorik, Bewegung, Wahrnehmung, Sprache und Konzentration unterstützt.

 

Bei Grundschulkindern treten Schulleistungs- und Lernprobleme häufig gemeinsam mit  Aufmerksamkeitsproblemen oder schulischen bzw. Leistungsängsten auf, welche im Rahmen der Therapie bearbeitet werden. Jugendliche lernen in der Therapie vor allem ihre Lern- und Arbeitsstrategien zu verbessern oder die Angst vor Prüfungen und vor Versagen zu bewältigen. Nach ausführlicher Problemanalyse und störungsspezifischer Diagnostik werden  Ziele und Strategien festgelegt und vermittelt, sodass die Betroffenen, die in der Therapie erlernten Kenntnisse in der Schule umsetzen können. Oftmals sind auch Entspannungs- und Konzentrationsübungen Teil einer erfolgreichen Therapie.

Therapie Lernprobleme Kinder in der Psychotherapie Potsdam

Leidet Ihr Kind an einer Lernschwäche oder vermuten Sie konkrete Lernprobleme, welche die schulische Entwicklung beeinträchtigen?

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns, um die therapeutischen und schulischen Möglichkeiten abzustimmen.

Therapie Lernprobleme Kinder in der Psychotherapie Potsdam

Leidet Ihr Kind an einer Lernschwäche oder vermuten Sie konkrete Lernprobleme, welche die schulische Entwicklung beeinträchtigen?

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns, um die therapeutischen und schulischen Möglichkeiten abzustimmen.

Logo Psychotherapie für Kinder

Per E-Mail an: info@psychotherapie-potsdam-kinder.de

per Telefon unter: 0331 60 05 89 44 oder mittels Kontaktformular

Anfragen und Termine

Wir freuen uns auf Sie!