Sauberkeitsprobleme bei Kindern

Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen belasten nicht nur die Eltern, sondern können auch das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Betroffenen beeinträchtigen und weitere psychologische Probleme mit sich bringen. Wenngleich Störungen wie Einnässen oder Einkoten, tagsüber oder nachts, wie auch andere Probleme mit der Sauberkeitsentwicklung und beim Toilettentraining körperliche Ursachen haben können, liegen häufig seelische Probleme zugrunde, die mittels einer Verhaltenstherapie meist erfolgreich behoben werden können.

Sauberkeitsprobleme bei Kindern

Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen belasten nicht nur die Eltern, sondern können auch das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Betroffenen beeinträchtigen und weitere psychologische Probleme mit sich bringen. Wenngleich Störungen wie Einnässen oder Einkoten, tagsüber oder nachts, wie auch andere Probleme mit der Sauberkeitsentwicklung und beim Toilettentraining körperliche Ursachen haben können, liegen häufig seelische Probleme zugrunde, die mittels einer Verhaltenstherapie meist erfolgreich behoben werden können.

Welche Ursachen haben Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen?

Auslöser

Jedes Kind entwickelt sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit, und Probleme mit der Sauberkeitsentwicklung treten im Grunde erst dann auf, wenn Eltern und Kinder darunter leiden. Gerade wer mehrere Kinder hat, sollte nicht von der Entwicklung des einen auf die des anderen schließen. Medizinisch wird beim Einnässen erst dann von einer Störung gesprochen, wenn ein Kind im Alter von mindestens fünf Jahren regelmäßig tagsüber oder nachts einnässt, während sogar noch 5 Prozent der Zehnjährigen gelegentlich das Bett nässen. Einkoten wird als Problem bezeichnet, wenn ein Kind mindestens vier Jahre alt ist und über ein halbes Jahr hinweg mindestens einmal im Monat einkotet.

 

Ist eine organische Ursache ausgeschlossen, lassen sich verschiedene Gründe für die Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen feststellen. Oftmals treten Probleme wie Einnässen – medizinisch als Enuresis nocturna (nachts) oder diurna (tagsüber) bezeichnet – und Einkoten (Enkopresis) nach dem Sauber werden dann erneut auf, wenn es eine signifikante oder dramatische Veränderung im Leben gab. Die Einschulung, Probleme mit dem Lernen oder mit Schulkameraden, wie auch eine Trennung der Eltern oder die Geburt eines weiteren Kindes in der Familie können Auslöser sein. Treten Sauberkeitsprobleme bei Jugendlichen oder älteren Kindern auf, gehen diese häufig mit anderen Störungen einher, wie Wutausbrüchen, Ess- oder Schlafstörungen, und können ein Hinweis auf Gewalteinfluss, Trennungssorgen oder tiefe Trauer sein.

Bloß nicht bestrafen – die Therapie von Sauberkeitsproblemen bei Kindern

Generell ist es wichtig, dass Eltern auf Sauberkeitsprobleme nicht mit Wut oder Bestrafung reagieren, da sich das Problem dadurch zusätzlich verstärken kann. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz, der störungsauslösende wie auch störungsaufrechterhaltende Faktoren in Betracht zieht und sich auf die individuelle Situation der Betroffenen konzentriert, verspricht den größten Erfolg.

Gemeinsam mit den Eltern werden Therapieziele und Behandlungsschwerpunkte definiert. Oft ist es bei älteren Kindern auch notwendig, die Schule miteinzubeziehen, um nicht nur familiäre, sondern auch außerhäusliche Problemauslöser zu identifizieren und erfolgreich zu verändern. 

Therapie in der Psychotherapie Potsdam

 

Wenn Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen auftreten, kann dies oft zur Scham bei den Patienten aber auch bei den Eltern führen. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz kann nicht nur dabei helfen diese zu verringern, sondern auch das Problem effektiv zu beheben!

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, und lassen Sie sich zum Thema beraten!

Therapie in der Psychotherapie Potsdam

Wenn Sauberkeitsprobleme bei Kindern und Jugendlichen auftreten, kann dies oft zur Scham bei den Patienten aber auch bei den Eltern führen. Ein verhaltenstherapeutischer Ansatz kann nicht nur dabei helfen diese zu verringern, sondern auch das Problem effektiv zu beheben!

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, und lassen Sie sich zum Thema beraten!

Logo Psychotherapie für Kinder

Per E-Mail an: info@psychotherapie-potsdam-kinder.de

per Telefon unter: 0331 60 05 89 44 oder mittels Kontaktformular

Anfragen und Termine

Wir freuen uns auf Sie!